Projekt STROKE OWL um ein Jahr bis 2021 verlängert

Bis März 2021 werden weitere Schlaganfall-Patienten im Projekt betreut

Positive Nachrichten im Schlaganfall-Lotsen-Projekt STROKE OWL der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe: Der Änderungsbescheid auf Laufzeitverlängerung des DLR-Projektträgers liegt nun vor.

 

Ebenso wie andere Innovationsfondsprojekte hat auch STROKE OWL eine Laufzeitverlängerung beantragt, um sicherzustellen, dass die geplanten ca. 1.600 Patienten im Projekt betreut werden können. Alle Patienten werden über einen Zeitraum von 12 Monaten durch die Phasen der Versorgung begleitet. 

Mit der Bewilligung verlängert sich die Gesamtlaufzeit bis Ende September 2021. Die letzten Patienten werden Ende März 2020 in das Projekt aufgenommen und scheiden plangemäß Ende März 2021 aus der einjährigen Betreuung aus. Die Universität Bielefeld führt laufend sowie anschließend die wissenschaftliche Evaluation durch. 

Bisher wurden und werden bereits über 1117 Patienten durch 17 Schlaganfall-Lotsen im Projekt betreut (Stand 25. Oktober 2019 / Aktuelle Infos unter https://stroke-owl.de/de/aktuelles/ ).